Ski-Club Binzen
Postfach 33
D-79589 Binzen

Fotos

 

Ski-Safari  04. - 08.03.2020

Trotz Coronavirus wurde die Ski-Safari des Skiclub Binzen ein voller Erfolg. 41 Teilnehmer machten sich auf den Weg, um "die Streif" und Umgebung zu erkunden.

"Hahnenkamm" ist für viele nur aus dem Fernsehen bekannt. Wir konnten den Nervenkitzel live genießen.  Wow.

Unser Hotel in Reith bei Kitzbühel war super und die Gastronomie ebenfalls. Egal, ob Frühstücks-Buffet, Zimmer oder Abendmenü, alle Teilnehmer waren sehr zufrieden.

Auch wenn das Wetter nicht die letzten "Sonnen-Anbeter" zufriedenstellen konnte, waren alle Teilnehmer rundum zufrieden.

 

 

  • 19-20_12_01
  • 19-20_12_02
  • 19-20_12_03

 

 

 

 

Wochentagsfahrt  28.02.2020 nach Adelboden

Einen Traumskitag wie aus dem Bilderbuch erlebten 27 Teilnehmer im Skigebiet Adelboden-Lenk.
Nachdem sich am Vorabend das Sturmtief „Bianca“ verabschiedete, schaute der Winter über Nacht nochmals rechtzeitig vorbei und brachte eine Ladung Pulverschnee.
Die ganze Region präsentierte sich in frischem Weiß, begleitet vom einzigartigen Bergpanorama.
 

  • 19-20_12_01
  • 19-20_12_02
  • 19-20_12_03

 

 

Vereinswochenende in Wildhaus  15. + 16.02.2020

Nachdem sich über Tage ein Sturmtief nach dem anderen ablöste und zum Ende hin noch Schnee bescherte,  verbrachten 24 Teilnehmer ein – oh Wunder – sturmfreies Wochenende in der Ostschweiz.
Der erste Tag führte ins Skigebiet Pizol-Wangs wo es am Vortag 30 cm Pulverschnee gab. Herrlichste Pistenverhältnisse und viel Sonne: ein absoluter Traumtag!
 
In der Pension Rösliwies in Wildhaus konnten wir nach dem kräftezehrenden Skitag unsere Kohlenhydratspeicher beim Abendessen wieder auffüllen. Den zweiten Skitag verbrachten wir im Skigebiet Wildhaus. Die orkanartigen Sturmtiefs haben vor allem auf dem „Gamserrugg“ Spuren hinterlassen und im oberen Teil den Schnee seitlich der Piste weggefegt. Und trotzdem konnte auf diesem Streckenteil die gewohnte Pistenbreite ohne Einschränkung präpariert werden. Trotz der geringen Schneeauflage stand das Pistenangebot bis ins Tal zur Verfügung. Der heute vorherrschende Föhneinfluss beeinträchtigte  im Laufe des Nachmittags die Schneequalität und so gab es vor der Heimfahrt noch einen gemütlichen Einkehrschwung.
 

  • 19-20_10_01
  • 19-20_10_02
  • 19-20_10_03

 

 

Meiringen-Hasliberg  08.02.2020

Es ist derzeit ein Phänomen. Auch unsere 3. Samstagsfahrt war vorzeitig ausgebucht und die Warteliste war lang, so dass ein größerer Bus gechartert werden musste.
Und wieder war das Wetter sehr gut. Und wieder gab es, trotz der geringen Schneemenge, gut präparierte Pisten.
Wir starteten pünktlich beim Bus-Service Renk in Binzen. Für Heidrun war die Situation schwierig, da sie die immer perfekte, aber erkrankte Organisatorin Gaby Berger vertreten musste und auch unser Banker, Kassierer Klaus war verhindert.
Sie hat das mit Witz und Charm gemeistert und so konnten wir alle ohne Probleme auf die Pisten gehen. Auch unsere Gäste waren schnell in den passenden Gruppen integriert.
So konnten wir einen tollen Skitag verleben und so war am Ende des Tages jeder zufrieden, auch wenn dann mal, wegen der geringen Schneeauflage einige Stellen der Piste eine leicht braune Färbung annahmen.
 
Wie immer war am Ende des Skitages auch für das leibliche Wohl gesorgt. Es gab so viele Snacks, dass man gar nicht weiß, wo man mit der Aufzählung beginnen soll. Alle Snacks waren toll, aber als Highlights muss man den Baileys-Kuchen von Christine Köberlin, den Zwiebelkuchen von Katja Majoros und die immer wieder gute Quiche von Fränci Wuchner besonders hervorheben.
 
Aufgrund der großen Nachfrage werden gemäß Vorstandsbeschluss für die Fahrten nach Andermatt und Davos zwei Busse eingesetzt. Es sind also, wenn auch nicht über den Webshop, weiter Plätze verfügbar.
Hierzu bitte die Organisatorin Gaby Berger über den Kontakt-Button auf der Homepage unter "Termine" direkt kontaktieren.

 

  • 19-20_08_01
  • 19-20_08_02
  • 19-20_08_03

 

 

Kinder- / Jugendwochenende in Flumserberg  01. + 02.02.2020

 Das Kinder- / Jugendwochenende dieser Saison führte wieder nach Flumserberg. 30 Kinder und Jugendliche machten sich mit 8 Betreuern auf den Weg.
Die neuen Westen in verschiedenen Farben mit dem Aufdruck  "Skiclub Binzen" , gesponsort von unserem 1. Jugendwart, waren ein ein Blickfang und haben sich bewährt.
Am Samstag konnten die Kids bei super Wetter den Schnee genießen, am Sonntag dagegen regnete es in Strömen. Dieser konnte die gute Stimmung aber nicht trüben.
So kam es, dass die Abfahrtszeit um 2 Stunden vorverlegt wurde.

 

  • 19-20_08_01
  • 19-20_08_02
  • 19-20_08_03

 

 

Raclette-Abend  31.012020

Der alljährliche Event lockte, trotz der frühlingshaften Temperatur, eine große Schar an. Die 34 Teilnehmer hatten sich viel zu erzählen und so nebenbei wurden einige Kilo Käse und Kartoffeln „weggeputzt“, nebst den typischen Raclette-Beilagen und frischen Salaten. Aber noch nicht genug, denn es gab noch selbstgebackene Kuchen und hier hatte jeder die Qual der Wahl. Ein großer Dank geht an die beiden Organisatorinnen, Katja und Anni, welche alles hergerichtet und eingekauft haben.

 

  • 19-20_07_01
  • 19-20_07_02
  • 19-20_07_03

 

 

Saanenmöser  25.01.2020

Unsere Samstagsfahrten sprengen derzeit alle gekannten Dimensionen. Wie schon bei der Fahrt nach Flumserberg, so musste auch bei unserer Fahrt nach Saanenmöser wegen der starken Nachfrage ein größerer Bus eingesetzt werden.
So fuhren wieder 56 Teilnehmer mit dem Skiclub Binzen, dieses Mal nach Saanenmöser ins Berner Oberland. Der Wettergott meinte es gut mit uns und verwöhnte uns den ganzen Tag mit Sonnenschein. Die Pisten waren in gutem Zustand und toll präpariert, was wir aufgrund des geringen Schneefalls so nicht erwartet hätten. Nach dem Skifahren gab es, wie immer, leckere Snacks und dazu die passenden Getränke.
Insgesamt wieder eine rundum gelungene Veranstaltung unseres Skiclubs.

 

  • 19-20_06_29
  • 19-20_06_30
  • 19-20_06_31

 

Flumserberg 11.01.2020

Das hatten wir noch nie!!! Unsere erste Samstagsfahrt nach Flumserberg war bereits Anfang Dezember ausgebucht. Dem entsprechend lang war die Warteliste bei Gaby.
Wie immer tat sie ihr Möglichstes. Sie bestellte einen größeren Bus und so kamen auch noch "Nachzügler" in den Genuss einer tollen Samstagsfahrt. 58 Mitglieder und Gäste, darunter auch einige Kinder, machten sich auf  nach Flumserberg.
Der Wetterbericht hatte nur Gutes gemeldet und so fanden wir dort guten Schnee und den ganzen Tag "Sonne pur" vor.
Nachdem das Opening in Sölden wettermäßig nicht ganz so toll gelaufen ist, wurden wir in Flumserberg dafür voll entschädigt.
 

  • 19-20_05_01
  • 19-20_05_02
  • 19-20_05_03

  

Kindernachmittag  30.11.2019

Auch in diesem Jahr fand das Backen mit Kindern statt, jedoch unter dem neuen Namen  "Kindernachmittag". Der Grund für die Umbenennung ist einfach. Es wird ja nicht nur gebacken, sondern auch gebastelt und gespielt.
Während die größeren Kids kein Interesse mehr hatten, waren unsere Kleinen vom Kindernachmittag begeistert. Es wurden Grättimänner geformt und gebacken, aber auch kleine Häuschen aus Butterkeks gebaut.
Das Highlight war wieder der gemeinsam geformte große Grättimann. Er wurde wie immer gemeinsam angeschnitten und verspeist.
Anschließend wurde mit "Naturmaterialien" gebastelt.
 

  • 19-20_04_01
  • 19-20_04_02
  • 19-20_04_03

 

Opening in Sölden  15. - 18.11.2019

Das diesjährige Opening fand wieder in Sölden statt. Am Freitag, dem 15.11.19 trafen sich 45 Mitglieder und Gäste beim Bus-Service Renk, luden das Gepäck in den Bus und pünktlich ging es los in Richtung Sölden.
 
Die Fahrt bis ins Ötztal verlief planmäßig, aber dann ging es los. Diverse Staus brachten unseren Anreiseplan völlig durcheinander. Raimund, unser Fahrer, musste Schneeketten aufziehen, damit es überhaupt weiter ging.
Mit ca. 2 Stunden Verspätung kamen wir in unserem Hotel an. Gaby hatte von unterwegs unsere Verspätung angekündigt und im Hotel war man sehr flexibel. Bei Ankunft gab es zuerst das verspätete, aber sehr gute Abendessen. Dann wurden die Zimmer vergeben und bezogen. Und dann gingen wir zum gemütlichen Teil über.
 
Am Samstag war der Gletscher gesperrt und geöffnet waren nur wenige Pisten im Bereich des „Giggijoch“. Dadurch waren der Andrang und die Wartezeiten an den Liftanlagen recht groß. Aber der Schnee war gut und wir hatten einen schönen Tag bei Sonnenschein.
 
Der Sonntag war von starken Schneefällen und schlechter Sicht geprägt. Einige ließen sich davon nicht abhalten und gingen auf die Piste. Andere verbrachten den Tag in Sölden mit Shoppen und in der Beiz.
Als wir dann gegen 15 Uhr die Heimfahrt antreten wollten, mussten wir erfahren, dass die Straße, die aus dem Ötztal führte, an verschiedenen Stellen gesperrt war. Grund war akute Lawinengefahr und unter der Schneelast auf die Fahrbahn gestürzte Bäume.
 
So ging es zurück nach Zwieselstein ins Hotel. Wenn niemand das Tal verlassen konnte, so kam natürlich auch niemand hinein. So konnten wir unsere Zimmer für eine weitere Nacht beziehen.
Am nächsten Morgen konnte wir dann nach dem Frühstück endlich die Heimreise antreten.
 

  • 19-20_03_01
  • 19-20_03_02
  • 19-20_03_03

  

Ski-Basar  09.11.2019

Der Skibasar des Skiclub Binzen ist immer einen Besuch wert. Auch in diesem Jahr gab es gute und preiswerte Skiausrüstung für jeden Geldbeutel.
Der Andrang war so groß, dass die Kaufinteressenten, aus Sicherheitsgründen, nur gruppenweise in den Skiclubkeller gelassen werden konnten.
Auf dem Platz vor dem Skiclubkeller gab es, wie immer, Bratwurst, Kaffee und Kuchen und diverse Getränke.
Insgesamt waren Verkäufer, Käufer und der Skiclub mit dem Ergebnis zufrieden, so dass auch im nächsten Jahr wieder ein Basar stattfindet.

 

  • 19-20_02_01
  • 19-20_02_02
  • 19-20_02_03

 

Generalversammlung  25.10.2019

Die diesjährige Generalversammlung war mit 57 Teilnehmern wieder sehr gut besucht. Da keine Vorstandswahlen anstanden, war die Tagesordnung schnelle abgehandelt.
Der Kassierer wurde von den Kassenprüfern entlastet und Fabian Köberlin schied als Kassenprüfer aus. Als neue Kassenprüferin wurde neben Martin Ortstein Sabine Bieg bestellt.
 
Alle warteten nun auf die Foto-Show mit dem Rückblick auf die Saison 2018/2019 und das Unglück nahm seinen Lauf.
Beim Einschalten des Beamers verabschiedete sich die Projektionslampe und nichts ging mehr!!!  Schnell wurde von der Gemeinde, schließlich liegt der Skiclubkeller ja unter dem Rathaus, ein anderes Gerät besorgt.
Es stimmte jedoch die Kommunikation mit dem Notebook nicht, so dass dies keine Lösung war. Alle Versuche von diversen Beteiligten endeten damit, dass auch das Notebook auf keinen Tastendruck mehr reagierte.
Inzwischen hatte Matthias Burger von daheim seinen privaten Beamer geholt, das Notebook wieder funktionsfähig gemacht, so dass nun einer Präsentation der Foto-Show nichts mehr im Wege stand.
Leider hatten zu dem Zeitpunkt etwa die Hälfte der Teilnehmer der Generalversammlung bereits den Heimweg angetreten, die verbliebenen Mitglieder konnten aber die Foto-Show noch genießen.
Es ist angedacht, die Foto-Show beim Weihnachtsfondue oder beim Raclettabend nochmals zu zeigen.

 

  • 19-20_01_01
  • 19-20_01_02
  • 19-20_01_03